[<<Erster] [<zurück] [weiter>] 21 Artikel in dieser Kategorie

Die Nachimov-Medaille (Var.-3, Nr.11226)

Art.Nr.:
Uo-026
Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche
Lagerbestand:
1 Stück
2.050,00 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

Die Nachimov-Medaille  (Var.-3, Nr.11226)
Anzahl Verleihungen: 10946
Anzahl Herstellung:                       14.020
Verleihungsnummer: 11.226

Katalognummer:

42_NC_1

Klasse:
Nummerbereich:

 min. 6006 - max. 16952

Stifter: Admiral Kuznetsov N.G.
Stiftungsdatum: 3.3.1944
Ausgabejahr: 1944-92
Hersteller: Münzenhof UdSSR (Diodorov A.L.Homich B.M. Volkov N.A.)
Ursprung / Provenienz:
Material: Bronze       
Gewicht in g.
Größe in mm. 36
Zuschtand: II

Die Nachimov-Medaille (russisch Медаль Нахимова) war eine militärische Auszeichnung der ehemaligen Sowjetunion, welche am 3. März 1944 vom Präsidium des Obersten Sowjets in einer Stufe gestiftet wurde. Die relativ späte Stiftung der Medaille im Frühjahr 1944 führte dazu, dass die Medaille im Rahmen des Großen Vaterländischen Krieges wenig und sehr sparsam verliehen wurde. Die Erstverleihung erfolgte am 10. April 1944 an den Feldwebel M. A. Kolossow sowie die beiden Matrosen E. W. Tolstow und F. G. Moschkow der Nordflotte. Die Erstverleihung an Angehörige der Schwarzmeerflotte erfolgte am 20. April 1944 an den Matrosen N. D. Belik sowie den Obermeister G. I. Belikow und den Stabsobermeister I. F. Belkin. Drei Angehörige der baltischen Flotte, die Matrosen N. G. Wawilkin, I. S. Gawrilow sowie der Obermeister W. A. Wassilew, erhielten die Medaille am 26. Juni 1944. Insgesamt wurde die Medaille bis Kriegsende 12.800 mal verliehen. Bis Anfang 1981 wuchs die Zahl der Verleihungen auf mehr als 13.000. Bis zur Verleihungseinstellungen 1991 wurde sie etwa 14.000 mal verliehen

Onlineshop by Gambio.de © 2013