[<<Erster] [<zurück] 12 Artikel in dieser Kategorie

Der Orden Villa Visiosa Großkreutz Bruststern Set in Gold

Art.Nr.:
PGA-005
Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche
Lagerbestand:
1 Stück
4.000,00 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

Der Orden Villa Visiosa Großkreutz Bruststern Set in Gold
Anzahl Verleihungen: RRR
Anzahl Herstellung:                       _________

Katalognummer:

31_5

Klasse:

Großkreutz Bruststern  

Stifter: König Johann VI
Stiftungsdatum: 18.2.1818
Ausgabejahr: 1890     
Hersteller:
Ursprung / Provenienz: -
Material: Gold  + Emaille  Der Stern würde komplet aus Gold Produziert!!  Nur das Erste Schicht untere Stern- aus Silber.
Gewicht in g. 52,5  /  17,5
Größe in mm. 92 x 72
64 x 44
Zuschtand: II

Der Orden unserer lieben Frau, auch Orden unserer lieben Frau von der Empfängnis von Villa Visiosa beziehungsweise portugiesisch Ordem de Nossa Senhora da Conceição de Vila Viçosa, ist ein portugiesischer Orden, der am 6. Februar 1818 von König Johann VI. gestiftet wurde.

Geschichte

Das Stiftungsdatum fiel mit der Krönung von Johann VI. zusammen. Der Orden ist nach dem Stiftungsort, dem Stammsitz des Königshauses Braganza, benannt. Der Orden war als Ehrung für Personen gedacht, die sich im Kampf gegen die napoleonische Besetzung, durch ihre besondere Loyalität zum Königshaus verdient, gemacht hatten. Gegenüber allen Militärorden in Portugal sollte dieser „Orden von Vila Visiosa“ auch an Persönlichkeiten verliehen werden, die keine Angehörigen der Streitkräfte waren. Der Tradition folgend beabsichtigte Johann VI. die „Ritterlichkeit“ hervor zu heben. Die Statuten wurden am 10. September 1819 nachgereicht. Mit der Gründung der Republik Portugal im Jahr 1910 wurden zunächst alle Militärorden aufgelöst, ausgenommen hiervon war der „Orden Vila Visiosa“. Am 8. Dezember 1983, dem Hochfest der Unbefleckten Empfängnis, wurde dieser Orden durch den Chef des Hauses Braganza Dom Duarte Pio wieder eingesetzt
Der Orden ist der wichtigste aller dynastischen Orden. des Hauses Braganza. Seine Bedeutung widerspiegelt sich in den Namen seiner zuerst aufgenommenen Mitglieder: Don Juan von Bourbon, Graf von Barcelona, Vater des gegenwärtigen Königs von Spanien, Don Carlos von Bourbon beider Sizilien, Herzog von Kalabrien, Chef des Hauses beider Sizilien, und Erzherzog Otto von Österreich, Chef des Kaiserlichen Hauses Habsburg-Lothringen. Weitere Ernennungen ergingen an Kronprinz Alexander von Jugoslawien, Dom Miguel, Herzog von Viseu (Kanzler des Ordens) und an Dom Henrique, Herzog von Coimbra. Der Orden wurde beschränkt auf 12 Träger des Grosskreuzes, vierzig Kommandeure und hundert Ritter. Ausländer können seit 2005 nicht mehr in den Orden Vila Visiosa aufgenommen werden sondern nur noch portugiesische Staatsbürger. Diese müssen während zehn Jahren die royalistische Sache unterstützt haben und bereits Ritter in einem andern königlich portugiesischen Orden sein. Beförderungen erfolgen ebenfalls erst nach zehn Jahren.
 

Onlineshop by Gambio.de © 2013